Veggie Gyros

Hinterlasse einen Kommentar

Gestern war es so weit: mein erstes veganes Fast-Food-Abendessen. Ich hatte mir letzte Woche das Veggie Gyros von Wheaty im Bio-Laden mitgenommen und wollte mal ausprobieren, ob das Zeug wirklich so gut schmeckt wie viele behaupten. Zu Fleischzeiten habe ich Gyros gemieden, da es mir immer zu fettig war und ich Angst hatte auf undefinierbaren (Fett-)Stückchen herumzubeißen… Aber die Würze fand ich schon immer lecker.

Der Teller ist zwar nicht ganz so geworden wie gewünscht – Guacamole statt Tzatziki und Tortillachips statt Pommes… -, aber nichtsdestotrotz war es wirklich nicht schlecht.

Demnächst werde ich mich auch mal an selbst hergestelltem Seitan-Gyros probieren. Ich scheue bisher noch ein bisschen den Aufwand.

die unspektakuläre Zubereitung…

eine Packung Veggie Gyros in der Pfanne anbraten (vielleicht nicht ganz so lange, wie ich es getan habe… höchstens 5 min.)
nach Belieben mit Beilagen servieren (hier Tortillachips und Guacamole, weil die Avocado weg musste und Tomatenspalten); am besten mit Tzatziki und Tomatenreis oder knusprigen Kartoffelecken (Rezepte folgen :-))

Zubereitungszeit: 10 min.

Advertisements