Book-Cooking – Caesar Salad aus Veganomicon

Hinterlasse einen Kommentar

Ich weiß ja nicht so recht, aber so richtig vom Stuhl gerissen hat mich dieser Salat jetzt nicht… Zumindest nicht geschmacklich, aufwandstechnisch schon ein bisschen. Ganz so amazing wie man es in englischsprachigen Blogs zuhauf liest war’s jedenfalls wirklich nicht. Das Dressing ist letztlich eine Knoblauchsauce, eine heftige dazu. Und das sagt eine, die normal nicht an Knoblauch spart im Salatdressing (und auch ansonsten). Insgesamt sind 7-8 Zehen Knoblauch enthalten – wenn man’s genau nimmt eigentlich eine Knolle. Mein Mann hat einen Liter Wasser hinterher schütten müssen. Vampirbesuch werden wir jedenfalls in den nächsten Tagen/Wochen – wahrscheinlich das ganze Jahr über – nicht erhalten.

Caesar Salat

Was aber definitiv ein Knaller ist, und was auch den Salat rettet, sind die Croutons, die mit geröstetem Knoblauch zubereitet werden! Diese wird es zukünftig des Öfteren zum Salat (oder auch einfach zum Knabbern) geben. Gemacht habe ich die Croutons aus Tramezzini-Brot, das ich im Rewe gefunden habe (das Rezept verlangt italienisches oder französisches Brot). Herrje, war das lecker! Die Marinade aus Olivenöl, Zitrone und geröstetem Knoblauch ist genial! Und das Tramezzini-Brot ist tatsächlich vegan!

Tramezzini

Aber alles in allem war es den Aufwand nicht wert, wie ich finde. Knoblauch rösten, Dressing zubereiten, Croutons backen, Salat putzen… Da kann man mal locker 2 bis 3 Stunden in der Küche verbringen für die Zubereitung.

Das Dressing besteht hauptsächlich aus Knoblauch und Seidentofu, verfeinert mit Mandelstückchen und Kapern und mit ein paar Gewürzen. Meiner Meinung nach schmeckt man den Seidentofu zu sehr heraus. Das ist einfach nicht meins.

Auf meiner Suche nach sojafreien Caesar Salat Rezepten bin ich schon fündig geworden, wobei ich die zweite Variante unbedingt demnächst mal ausprobieren möchte, evtl. aber mit Mandelmus anstatt pürierten Cashewkernen:

Gestern war ich mit der lieben Mutter im Viva in Karlsruhe. Leider schaffe ich es irgendwie nie am veganen Donnerstag hinzukommen um die Veggie-Paella zu probieren, aber vielleicht kriegen wir das ja nächste Woche hin… Die Salatbar bietet aber immer eine reichhaltige und leckere Auswahl.

Salat im Viva

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein kleiner Schnappschuß vom Weltenbummler auf zwei Beinen…

Max im Viva

Heute gab es dann noch Besuch aus K. Und die Bande hatte wieder Spaß miteinander :-).

Die Bande

Advertisements