Brokkoli-Sahne-Sauce, vegan

1 Kommentar

Eine einfache und schnelle Sauce, die sich optimal für die Resteverwertung eignet, beliebig variierbar ist und sich als Saucengrundlage für alle Gemüsesaucen eignet.

Für Kinder empfiehlt es sich, die Sauce am Schluß noch zu pürieren und auf den Räuchertofu zu verzichten. Da ich kein püriertes Gemüse mag und die Kleine gerne Brokkoli isst, ist dies unsere liebste Gemüsesauce.

Brokkoli-Sahne-Sauce-Vegan

Zutaten für ca. 4 Portionen:

150 – 250 g Brokkoli (je nach Geschmack), in kleine Röschen geteilt
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe (optional), gehackt
1-2 TL Johnnisbrotkernmehl/Maismehl/Reismehl oder sonstiges bevorzugtes Bindemittel
100 ml Hafersahne
100 ml Hafermilch (oder beliebig andere pflanzliche Milch)
1/2 EL Gemüsebrühe
1 TL Agavendicksaft oder 1 EL Reissirup
1 Handvoll frische oder 1-2 EL getrocknete Kräuter nach Belieben (Estragon, Muskat, Thymian, Rosmarin, Selleriegrün) *
Salz, Pfeffer
Hefeflocken und Mandelblättchen zum Bestreuen
1 EL Olivenöl
100 g Räuchertofu, in feine Würfel geschnitten (optional)

Und so wird’s gemacht:

Optional: Den gewürfelten Räuchertofu im Olivenöl anbraten (ca. 5 min.). Dies sollte separat geschehen, wenn die Sauce im Anschluss püriert wird, da der Tofu nicht mitpüriert wird. Ansonsten kann der Tofu im gleichen Topf angebraten werden, in dem auch die Sauce zubereitet wird.

Die gewürfelte Zwiebel im Olivenöl glasig dünsten, dann Knoblauch kurz mitdünsten (Knoblauch nie zu lange anbraten lassen, da er sonst bitter wird).

Verfahren 1 (Gemüse muss noch gegart werden): Brokkoli hinzufügen, mit ca. 100 ml Wasser und der Hafermilch angießen und die Gemüsebrühe unterrühren. Mit geschlossenem Deckel bei geringer bis mittlerer Hitze das Gemüse bissfest garen (ca. 6-8 min.).

Verfahren 2 (Gemüse ist bereits gegart): Brokkoli hinzufügen, mit ca. 100 ml Wasser und der Hafermilch angießen und die Gemüsebrühe unterrühren. Kurz aufköcheln lassen – bis das Gemüse warm ist.

Optional: an dieser Stelle nun ggf. die Sauce pürieren (ich nutze dazu den Mixbehälter der Küchenmaschine). Danach zurück in den Topf füllen, ggf. Tofu und getrocknete Kräuter (nicht die frischen!) wieder hinzufügen, und unter Rühren 2 min. aufkochen lassen (bei mittlerer Hitze).

Zum Schluß runter mit der Hitze (gering), Sahne und das Bindemittel der Wahl einrühren und ggf. die Konsistenz mit Wasser oder weiterem Bindemittel korrigieren. Mit frischen Kräutern, Salz, Pfeffer und Agavendicksaft abschmecken.

Mit Hefeflocken und Mandelblättchen bestreut auf Vollkornnudeln nach Wahl, Reis, Bulgur oder Couscous servieren.

Guten Appetit!

* diese Kräuter empfehlen sich besonders zu Brokkoli

Zubereitungszeit: ca. 30 min.

Varianten/Alternativen:

  • Blumenkohl und folgende Kräuter: Bärlauch, Schnittlauch, Kerbel, Petersilie, Majoran, Estragon, Curry, Ingwerpulver, Rosmarin, Muskatnuss
  • Möhren, Curry
  • Zucchini, Tomatenpassata anstatt Wasser und Milch, italienische Kräuter
Advertisements

Ein Gedanke zu „Brokkoli-Sahne-Sauce, vegan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s