Das vegane Baby – Flaschen und Schnuller

4 Kommentare

Neuer Tag – neues Design :-). Ich würde mir ja gerne die Zeit nehmen und mir ein familiengerechteres Design basteln, aber dafür finde ich die nächsten 5 Jahre wahrscheinlich keine Zeit mehr. Wenn mir jemand hierbei helfen möchte (Ideen, Theme basteln…), sehr gerne! 🙂

Heute starte ich die Reihe „Das vegane Baby“. Ich bekomme mittlerweile häufig Emails mit allerlei Fragen rund um die vegane Erziehung. Meistens geht es dabei zwar um Ernährung, aber ich denke, es kann nicht schaden meine Erfahrungen im Bereich nachhaltige Babyausstattung zu teilen.

Wer gerne auf Plastik verzichten möchte – gerade beim Baby/Kleinkind-, muss oft ein bisschen suchen um das Passende zu finden. Ich habe eine Freundin, die sich hierbei viel Mühe macht und wirklich immer nach einer besseren Alternative sucht. Als vor ca. einem halben Jahr das Thema „Trinken aus der Flasche“ bei unseren Jungs zum Thema wurde, suchte sie eine Alternative zu Plastikflaschen und stieß dabei auf das Label Earthlust (Produkte für einen sexy Planeten).

Earhtlust stellt unter anderem auch Baby-Trinkflaschen aus rostfreiem Edelstahl her und bietet damit eine geniale Alternative zu den herkömmlichen Plastikflaschen. Darüber hinaus sind sie auch frei von Aluminium, Epoxidharz und Emaillack, die BPA enthalten können. Für die „Verschönerung“ der Flaschen werden ausschließlich nichttoxische Farben verwendet.

Earthlust Flaschen

Die Baby-Trinkflasche – mit dem Namen Birds & Bees – wird mit zwei Aufsätzen, einem abnehmbaren Griff und einem orangenen Deckel (nicht im Bild) geliefert: einem Babyaufsatz und einem „sippy“-top (siehe Foto).

Leider sind die Baby-Trinkflaschen hier nur schwer erhältlich. Ich habe meine bei Ebay ergattert. In Karlsruhe kann man die Flaschen im Rasselfisch kaufen (ca. 25 Euro).

Die Flasche links ist ebenfalls eine Earthlust-Flasche, die wir Zoe gekauft haben. Sie mag sie besonders gerne, weil der Verschluß so „cool“ ist. Es gibt allerdings, wie man im Bild sehen kann, auch die kinderfreundlichen Verschlüsse zu kaufen. Weil cool heißt nämlich nicht immer praktisch, wie Zoe schon sehr durstig erfahren musste…

Ein weiteres Thema rund um Plastik sind die herkömmlichen Schnuller. Aber auch hierfür gibt es eine tolle Alternative:

Schnuller

Der Goldi-Sauger wird zu 100% aus Naturkautschuk hergestellt. Es gibt ihn in verschiedenen Größen und Formen – je nach Alter und Belieben. Ich bestelle die Sauger immer im Hans Natur Versand, den ich nur empfehlen kann.

Und ja, der Satz, der dir am häufigsten entgegen gebracht wird, wenn man dein Kind mit einem Goldi-Sauger sieht, ist wohl:

Oh je, der Schnuller ist ja größer als das Kind! Kriegt es da noch Luft?

Natürlich nicht.

Was man auf dem Bild nicht sehen kann, durchaus aber wenn der Schnuller sich im Mund des Kindes befindet, sind die Luftlöcher :-).

So, die Dinkelgrissinis müssen bis Mittwoch warten. Morgen bin ich nicht zuhause 🙂

Advertisements