Schwarzwurzelauflauf

Hinterlasse einen Kommentar

Mein erstes Mal mit Schwarzwurzeln. Hätte durchaus schlimmer kommen können. Im Füllhorn entdeckt, nicht gewusst, was da für eine Arbeit auf mich zukommt und im jugendlichen Leichtsinn in den Einkaufskorb gepackt. Zuhause angekommen diverse Rezepte durchstöbert und mich gewundert, warum alle TK- oder Glasprodukte verwenden anstatt frischen Schwarzwurzeln. Böse Meute!

Jetzt weiß ich es. Fingernägel dauerhaft verfärbt, Sparschäler klebt am Griff und ebenfalls dunkel verfärbt, eine Brotdose dahin, Schwamm sowieso und so weiter… Wäre schön, wenn man auf solche Kleinigkeiten beim Kauf hingewiesen würde. Ich weiß auf jeden Fall, warum mir das Zeug vorher noch nicht begegnet ist. Das Kosten-Nutzen-Verhältnis ist in diesem Fall sehr unausgewogen wage ich zu behaupten. Außer man verwendet TK-Schwarzwurzeln oder Glasware. Schlaue Meute :-).

Trotzdem – oder vielleicht gerade deshalb – will ich euch diesen Auflauf nicht vorenthalten. Mit dem „Spargel des armen Mannes“ eine durchaus leckere Sache. Kann man aber auch mit pflegeleichterem Gemüse nach Saison zubereiten (zur jetzigen Jahreszeit etwa Fenchel, Rosenkohl, Spinat, Mangold oder anderes…). Lauch muss auf jeden Fall rein – egal ob Sommer oder Winter! Für den Proteinkick habe ich noch ein Glas weiße Bohne dem Auflauf hinzugefügt.

Abgerundet wurde das Gericht durch einen leckeren Endiviensalat. Ich habe mir dazu mal das Salatgewürz von Herbaria „Wilde Hilde“ geleistet und das Dressing mit Walnussöl zubereitet. Bestreut mit Petersilienwurzel war das eine sehr leckere Kombi!

Zutaten für 4 Personen (Rezept adaptiert von Das geniale Familienkochbuch)

  • 300 g Dinkelvollkornspirelli (im Originalrezept werden Spätzle vorgeschlagen)
  • 750 g Schwarzwurzeln
  • ein kleines Glas weiße Bohnen
  • Saft einer Zitrone
  • 300 g Lauch
  • 2 EL Maismehl oder anders Bindemittel
  • 1 Pck. Hafersahne
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Sesam zum Bestreuen
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 2-3 EL Edelhefeflocken

Zubereitung

Nudeln nach Anweisung kochen.

Schwarzwurzeln schälen, putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden (viel Spaß dabei…). In einer Schüssel 1/2 Liter Wasser mit Zitronensaft vermischen und die Schwarzwurzeln dort hineinlegen um Braunfärbung an der Luft zu vermeiden. Anschließend Schwarzwurzeln im Zitronenwasser aufkochen und garen.

Nach dem Kochen die Schwarzwurzeln abseihen, dabei das Kochwasser aufbewahren.

Eine Auflaufform leicht einfetten. Bohnen abgießen und abspülen.

Lauch waschen, putzen und in feine Ringe schneiden.

Schwarzwurzeln, Bohnen, Lauch in die Auflaufform füllen und gut vermischen.

Schwarzwurzelauflauf

Backofen auf 180° vorheizen.

Maismehl mit etwas Hafersahne glatt rühren und in ca. 400 ml Gemüsewasser einrühren. Aufkochen und ca. 3 min. köcheln lassen. Mit Gewürzen, Hefeflocken und Gemüsebrühe abschmecken und die Sauce über das Gemüse verteilen.

Mit Sesam bestreuen und ab in den Ofen für ca. 25 min.

Mit einem frischen Endiviensalat und geriebener Petersilienwurzel servieren.

Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s