Muffin-Rezepte-Desaster

4 Kommentare

In letzter Zeit erlebe ich ein regelrechtes Muffindesaster! Egal, welche Muffins ich zubereite, ihre Konsistenz ist wie Gummi (kriege sie nicht von den Förmchen abgekratzt!) und so schmecken sie auch. Meine letzten Katastrophen waren die „Apple Sauce Muffins“ und die „Blue Banana Muffins“ aus dem Kramer Buch „How it all Vegan!„. So wird das nix! So bekomme ich die milch- und eiliebende Gesellschaft um mich herum nicht überzeugt und muss wieder auf die Schock-Videos von YouTube zurückgreifen 😮

Ich werde morgen früh jedenfalls mal wieder Heidelbeermuffins nach meinem alten Rezept zubereiten und dabei schlichtweg Ei-Ersatz und Sojayoghurt mit Zitronensaft als Buttermilchersatz zu benutzen. Mal gespannt, ob die dann genießbar sind. Wenn nicht, werden sie im Laufe des Tages auf dem Kindergartenfest unter die Leute gebracht…

Die Teile sehen auf dem Bild schon staubtrocken aus. Und das Bild ist drei Tage! nach dem Backen aufgenommen worden! Etwas größer noch und man könnte sie als Kindertrampolin ins Zimmer stellen…

Muffins Desaster

Advertisements

4 Gedanken zu „Muffin-Rezepte-Desaster

  1. Hi! Ich habe heute Dein Blog entdeckt und bin beim Herumstöbern auf dein Muffindesaster gestoßen. Dagegen lässt sich doch was tun 😉
    Vielleicht hast Du ja Lust, mal folgendes Rezept auszuprobieren. Ich finde es sehr lecker und bisher waren sowohl sich vegan- als auch nicht vegan-ernährende von ihnen begeistert.

    Schoko-Kirsch-Muffins (ca. 18 Stück)

    300g Mehl
    250g Zucker
    1Pk Backpulver
    40g Kakao
    2Pk Vanillezucker
    1Pr Salz

    9 EL (Sonnenblumen-)Öl
    250ml Sprudel

    100g Halb- (oder Zart-)bitterschokolade
    1 Glas Sauerkirschen

    Die trockenen Zutaten vermischen, mit Öl und Sprudel verrühren.
    Schokolade in kleine Stücke schneiden oder hacken. Sauerkirschen abtropfen lassen.
    Beides unter die Masse heben.

    Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca 25. Minuten in einer festen(!) Muffinform backen.
    Wenn man sie abdeckt schmecken die Muffins auch nach zwei, drei Tagen noch frisch.
    Guten Appetit!

    Martin

    • Hallo Martin!
      Vielen Dank für deine Rückmeldung und das Rezept! Ich werde es spätestens morgen ausprobieren (wahrscheinlich aber noch heute mit den Kindern zusammen). Wir freuen uns auf die ersten Muffins, die sich nicht wie Kaugummi ziehen lassen… Ich werde natürlich den Muffins einen eigenen Beitrag widmen. LG!

      • Hallo Jenny, hast du das Muffins-Rezept von Martin inzwischen getestet? Kann hier nichts darüber finden… Meine werden nämlich auf immer nix, ich habe aber keine Lust mehr, selbst weiter zu experimentieren LG Angela 😉

      • Hallo Angela!
        Ich habe das Rezept tatsächlich schon nachgebacken und es funktioniert einwandfrei. Leider war das damals für einen Geburtstag, so dass ich vergessen habe Bilder zu machen. Ich werde aber auf jeden Fall welche einstellen, sobald ich sie nochmal mache! Auf jeden Fall gibt es „Grünes Licht“ für’s Backen.
        Mittlerweile habe ich auch ein genial einfaches Blaubeermuffins-Rezept, das hervorragend funktioniert. Vielleicht schaffe ich es heute noch, das Rezept zu posten.
        Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s