Streuselkuchen

1 Kommentar

Heute gab es den Streuselkuchen nach einem Rezept aus „Vegan backen“ – wie schon der Getränkte Zitronenkuchen.

Ich habe das Rezept ein wenig verändert und werde es auch in dieser Form hier einstellen. Ein Hefeteig aus reinem Vollkorn (wie im Buch angegeben) hätte man mir hier um die Ohren geschlagen. Der Kuchen war auch in der von mir verharmlosten Form noch recht trocken. Wahrscheinlich habe ich ihn einfach 5 min. zu lange backen lassen…

Mir schmeckte der Streuselkuchen sehr gut – ich muss es nicht zu fettig und süß haben. Allerdings ließen die Begeisterungsstürme eher auf sich warten. Es waren sich jedoch alle einig, dass der Kuchen mit dem selbstgemachten Apfelmus sehr lecker sei :-).

Für Besucher werde ich es zukünftig bei Weizenmehl Typ 550 belassen – sowohl für den Hefeteig als auch für die Streusel und die Backzeit um 5 bis 10 min verringern.

Streuselkuchen

Zutaten für ein Blech:

Hefeteig

  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g Weizenmehl Typ 1050
  • 250 g Hafermilch, lauwarm
  • 20 g Frischhefe
  • 80 g Rohrohrzucker
  • 50 g Sonnenblumenöl
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 1/4 TL Salz

Streusel

  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • 200 g Weizenmehl, Typ 1050
  • 180 g Vollrohrzucker, fein gemahlen
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 TL Zimt
  • 1/4 TL Salz
  • 220 g Margarine

Und so wird’s gemacht:

Als erstes – wie immer – das Backblech vorbereiten indem man es einfettet.

Dann geht es an den Hefeteig:

Die beiden Mehle gut vermengen.

Die Frischhefe in etwas Hafermilch auflösen und anschließend mit der restlichen Hafermilch, etwas Zucker und 120 g Mehl zu einem Vorteig anrühren. Der Vorteig wird nun mit etwas Mehl bestäubt und mit einem Küchentuch bedeckt an einen warmen Ort ca. 25 min. zum Aufgehen gestellt (ich nutze hierfür immer den Backofen: Ofen auf 50° 5 min. lang anheizen und ausschalten).

Danach wird das restliche Mehl zum Vorteig hinzugefügt, ebenso wie der restliche Zucker, das Öl, die Gewürze und das Salz. Anschließend den Teig kräftig kneten bis er nicht mehr klebt. Diesen Teig wieder an einem warmen Ort etwa 30 min. gehen lassen (Zeit richtet sich eher nach dem Teig: Volumen sollte sich verdoppeln).

Teig durchkneten und ein letztes Mal ca. 30 min. gehen lassen.

Währenddessen können die Streusel zubereitet werden:

Mandeln, Mehl, Zucker, Vanillezucker, Zimt, Salz und Margarine zu Streuseln kneten und bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Backofen auf 175° vorheizen.

Nachdem der Teig ein letztes Mal aufgegangen ist, kann er auf der bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt und anschließend auf das Backblech gelegt werden. Dabei sollte der Teig etwas hochgedrückt werden, so dass ein Rand entsteht.

Danach den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen, etwas Sonnenblumenöl mit einem Pinsel darauf verteilen und die Streusel gleichmäßig verteilen.

Kuchen ca. 25 min. backen – nicht länger, sonst wird er trocken!

Nach dem Backen kurz im Blech auskühlen lassen, danach beliebig teilen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Guten Appetit!

Tipp: Wer den Teig mit Trockenhefe zubereiten möchte, kann ohne Vorteig arbeiten. Das bedeutet, alle Zutaten zu einem Teig verkneten und nur einmal an einem warmen Ort ca. 45 min. gehen lassen (bis er sich verdoppelt hat).

Advertisements

Ein Gedanke zu „Streuselkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s