Brokkoli-Nudel-Auflauf mit Cashewbechamel

4 Kommentare

Ich bin ja keine Vollwertlerin (ich kann nur die Erde retten, nicht mich selbst :-)), aber nichtsdestotrotz versuche ich möglichst wenig Teilwertprodukte zu verwenden. Eine gute Lasagne oder auch ein guter Auflauf werden allerdings klassischerweise mit einer recht ungesunden, natürlich leckeren, Mehlschwitze gemacht, die in der Küche ohne Knochen mit Margarine hergestellt werden muss. Margarine wiederum ist aber noch viel ungesünder als Butter und sollte selbstverständlich gemieden werden.

Auf meiner Suche nach einer guten Alternative bin ich im Kochbuch „Vegan und vollwertig genießen“ von Annette Heimroth auf ein Rezept für eine Bechamelsauce aufmerksam geworden, die aus Cashewkernen hergestellt wird. Da ich gestern Lust auf einen Auflauf hatte und auch noch ein Glas Cashewmus im Schrank (keine Ahnung, was mich geritten hat, als ich das gekauft habe…), habe ich das mal ausprobiert. Das war so lecker, dass es bei uns im Hause nur noch weiße Saucen auf der Grundlage von Cashewmus geben wird (lässt sich übrigens sehr leicht herstellen: 50 g Cashewkerne in 150 ml Wasser 20 min einweichen und anschließend pürieren).

Zutaten für 3-4 Personen:

250 g Spirelli Nudeln
500 g Brokkoli
2 Knoblauchzehen
100 g Mandeln, gehackt
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zutaten für die Cashewbechamel:

2 EL Cashewmus (ich hatte das Mus von Rapunzel) oder 50 g Cashews 20 min. in 150 g Wasser eingeweicht und püriert
ca. 600 ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel, gehackt
1 Lorbeerblatt
2 TL Edelhefeflocken
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Muskat, etwas Senf

Und so wird’s gemacht

Nudeln nach Anweisung kochen und Brokkoli 5 min. vor Ende der Garzeit hinzufügen. Nudeln und Brokkoli in eine gefettete Auflaufform füllen und mit Salz, Pfeffer gut würzen. Mit gehackten Mandeln bestreuen, dabei einen Esslöffel Mandeln übrig lassen.

Ofen auf 175° (Umluft) vorheizen.

Für die Bechamelsauce wird die Zwiebeln in Olivenöl angebraten. Im Anschluss wird das Cashewmus eingerührt, mit Gemüsebrühe aufgefüllt, das Lorbeerblatt hinzugefügt und mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Senf gut gewürzt. Das ganze aufkochen lassen, die Edelhefeflocken einstreuen und abschmecken. Nach Wunsch die Sauce mit etwas Wasser verdünnen oder mit etwas mehr Hefeflocken andicken.

Die Bechamelsauce über die Brokkoli-Nudel-Mischung gießen (vorher noch das Lorbeerblatt entfernen), gut verrühren und die restlichen Mandeln darüber streuen. Ca. 35 min. backen und im ausgeschalteten Ofen etwa 5 min. ruhen lassen.

Dazu passt ein grüner Salat oder auch ein Paprikasalat.

Guten Appetit!

Zubereitungszeit ca. 15 min – Backzeit ca. 40 min

Advertisements

4 Gedanken zu „Brokkoli-Nudel-Auflauf mit Cashewbechamel

  1. Vielen Dank für das fantastische Rezept!
    Die beste vegane Bechamel, die ich je zubereitet + gegessen hab 🙂
    Ist jene denn auch zum Einfrieren geeignet?

  2. YUM!!! Irgendwann klone ich Dich und dann darfst Du mir den ganzen Tag leckere Sachen kochen 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s