Spargel-Pasta mit Tofubällchen, vegan

7 Kommentare

Heute gab’s das Lieblingsschnellgericht. Da der Morgen recht hektisch verlief, blieb mir bis zum Mittag nicht viel Zeit über das Essen nachzudenken. Trotzdem, Spargel-Pasta gehört im Frühjahr zum Standardgericht – gibt’s mindestens 1x pro Woche. Der hohe Olivenölgehalt macht das Gericht recht deftig. Man kann natürlich auch weniger nehmen.

Das Rezept für die Tofubällchen habe ich irgendwo im Netz gefunden, habe es aber leider vergeblich wiederholt gesucht… Ich habe keine Ahnung mehr nach welchen Stichwörtern ich damals gesucht habe. Sobald es wieder auftaucht, verlinke ich es an dieser Stelle natürlich.

Spargel-Pasta mit Tofubällchen

Zutaten für ca. 3 Personen:

Spargel-Pasta
250 g Vollkornspaghetti
500 g grüner Spargel, in Stücke geschnitten
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 Zwiebel
5-7 EL hochwertiges Olivenöl
Salz, Pfeffer

Tofubällchen
150 g Naturtofu
2 gehäufte EL Semmelbrösel
1/2 TL getrockneter Rosmarin
1 TL Oregano
einige frische Basilikumblättchen
20 g getrocknete Tomaten (nicht eingelegt, ca. 4 Stück)
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 EL Edelhefeflocken
1 EL Tomatenmark
1 TL Senf
etwas Sojasauce zum Marinieren
Salz, Pfeffer
1 Ei-Ersatz (1 EL Sojamehl in 2 EL Wasser aufgelöst) oder 1/2 TL Johannisbrotkernmehl
Olivenöl zum Braten

Und so wird’s gemacht:

Als erstes werden die Tofubällchen zubereitet: dazu den Naturtofu so gut wie möglich ausdrücken und in einer Schüssel zerbröseln. Mit Sojasauce vermengen und etwas ziehen lassen. Währenddessen werden die getrockneten Tomaten, der Basilikum und der Knoblauch fein gehackt, die Zwiebel fein gewürfelt.
Die Kräuter, Tomaten und alle restlichen Zutaten zur Tofumasse geben und kräftig mit den Händen verkneten, bis sich aus der Masse kleine Bällchen formen lassen. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken (Salz dürfte nur sehr wenig, wenn überhaupt, notwendig sein).

An dieser Stelle können die Spaghetti schon mal al dente gekocht werden.

Aus der Masse kleine Bällchen formen und in etwas Olivenöl anbraten, dabei die Bällchen ständig in der Pfanne herumrollen lassen um eine gleichmäßige Bräunung zu erhalten. Nach dem Braten können die Tofubällchen im Ofen warm gehalten werden bis die Spargel-Pasta fertig ist.

Hier noch ein Bild der ungebratenen Tofubällchen:

Für die Spargelpasta lediglich das Olivenöl erhitzen (wichtig ist die Qualität des Olivenöls!), die Zwiebeln und den Spargel zum Öl geben und ca. 8 min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Nach ca. 8 min. (sobald der Spargel bissfest ist) kann der Knoblauch hinzugefügt werden, danach nur noch höchstens 1 min. weiterköcheln, damit der Knoblauch nicht bitter wird. Die Nudeln unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Spargel-Pasta mit den Tofubällchen servieren (wenn keine Tofubällchen dazu gereicht werden, nimmt man zur Veredelung des Gerichtes geröstete Pinienkerne).

Dazu passt wunderbar ein einfacher Tomatensalat.

Guten Appetit!

Zubereitungszeit: mit Tofubällchen ca. 40 min, ohne Tofubällchen knappe 20 min. (eher etwas weniger)

Advertisements

7 Gedanken zu „Spargel-Pasta mit Tofubällchen, vegan

  1. Pingback: Spargel-Pasta mit Tofubällchen | Initiative Tierrechte Südtirol

  2. Pingback: Spargel-Pasta mit Tofubällchen | Initiative Tierrechte Südtirol

    • Stimmt genau! Eigentlich auch eine sehr einfache Suchanfrage, aber ich stehe manchmal sehr auf der Leitung. Genauso geht es mir bei meinen Maisbratlingen. Ich habe vor kurzem eine englische Suche gestartet (keine Ahnung mehr, was ich eingegeben habe) und hatte ein Rezept gefunden, mit welchem ich die leckersten Maisbratlinge zusammen gebracht habe. Und jetzt finde ich es nicht mehr… Vielen Dank jedenfalls!

  3. Hallo Jennifer!
    Ich hab deine superleckeren Tofubällchen heute als Beilage für mein veganes Chili nachgekocht und war so begeistert davon, dass ich gleich einen eigenen Blogeintrag darüber verfasst habe (siehe Webseite). Ich hoffe, es ist ok, dass ich dein Rezept dort nochmal wiedergegeben und auf diese Seite hier verlinkt habe?
    Liebe Grüße,
    Anna

    • Ich freue mich über eine Rückmeldung, sobald du sie gemacht hast. Mein Mann, der wirklich nicht von Tofu zu begeistern ist, mag diese Bällchen sehr, sehr gerne!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s