Vegan zur Schule

17 Kommentare

Ferienende

Es ist soweit: die Schule hat angefangen! Angesichts der Tatsache, dass ich im November wieder mit der Arbeit beginne, heißt es für mich planen, planen, planen… Nicht nur die Unterbringung und Abholung der Kinder von Tagesmutter und Schule, sondern vor allem auch das Essen. Zoe ernährt sich mittlerweile ebenfalls vegan (bis auf einige wenige Ausnahmen), was in der Schule natürlich problematisch sein könnte, wenn wir uns auf das Essen verlassen, das dort angeboten wird. Es wird zwar auch vegetarisches Mittagessen für die Kinder angeboten, aber ich bin mir sicher, dass es nicht meinen Vorstellungen einer ausgewogenen Ernährung entgegen kommt. Erschwerend hinzu kommt, dass die Cars-liebende-Spiderman-Essens-Prinzessin ja eher zu den schwierigen verwöhnten vorsichtigen Esser/innen gehört.

Es liegt also an mir meiner Tochter leckeres veganes und dabei ausgewogenes Schulessen zuzubereiten. Eine gute Faustregel zur Zubereitung dafür ist überwiegend Gemüse einzupacken, ein bis zwei Portionen Obst, Proteine und gesunde Fette nicht vergessen und natürlich energieliefernde Kohlenhydrate.

Zoe hat sich für den Schulanfang eine coole Brotdose gewünscht. Also habe ich mich mit ihr an den Computer gesetzt und bei bentoshop.de eine coole Totenkopf-Bento-Box gekauft, die auch noch Besteck enthält.

Bento Box

Im obersten Fach befinden sich Löffel und Gabel, darunter ist ein größeres Fach mit einem Teiler und ganz unten noch ein kleineres Fach für Brote oder flache Sachen (klingt irgendwie flapsig…).

Bento Box offen

Es ist Kunststoff, ich weiß, aber ich finde nichts Vergleichbares in Edelstahl. Es gibt zwar Brotdosen mit bis zu vier Fächern, aber es fehlt Besteck und für den Schulranzen sind diese einfach zu sperrig. Diese hier ist genau richtig und kann gut im Ranzen verstaut werden.

Nichtsdestotrotz habe ich ihr und uns (meinem Mann und mir) eine Laptop-Lunchbox aus den USA bestellt mit einer kleinen Suppenthermoskanne. Die sind meiner Meinung nach unschlagbar praktisch und darin kann ich tatsächlich ein ganzes Mittagessen unterbringen und eine entsprechende “Laptop-Tasche” ist gleich mit dabei.

Berry Laptop Bento

Folgende Ideen zum Inhalt habe ich mir bis heute zusammengestellt (dies ist natürlich eine sehr individuelle Zusammenstellung für Zoe; viele Rezepte sind noch nicht erprobt, aber entsprechend mit einer Rezept-Quelle vermerkt – sofern vorhanden):

Herzhaft

  • Hirse mit Gemüse (Brokkoli, Erbsen/Mais) und Hefeflocken zum Würzen im Döschen
  • Nudeln (Variationen: mal bunte, mal Vollkorn, mal helle…) mit Pesto und Gemüse (Brokkoli/Spinat/Erbsen, Mais/Tomatenstückchen)
  • Brotfiguren mit Veggieaufschnitt
  • Vollkornnudeln mit Hefeflocken
  • Petite Pasta Salad
  • Kartoffelsalat (Mayo, Erbsen Mais, eingelegte Gurken)
  • Polenta Fries mit BBQ-Sauce (Lunchboxbuch)
  • Süßkartoffelpommes??? Rezept
  • Tofusalat, Kichererbsensalat, Kidneybohnensalat
  • Tofu Fingers ( VegWeb )
  • Seitan “Chicken” (VegWeb)
  • Burger in Pitabrot (Vollkorn Pita)
  • Veggie Schinken (La Dolce Vegan!) auf Brot mit Mayo
  • Linseneintopf
  • Vollkorntoast/-brot mit Pappucini

Salate/Rohkost

  • Karottensalat (mit Cashewmayo, Mayo oder Zitronen/Öl-Dressing und Hanföl)
  • Kartoffelsalat (mit Mayo oder Essig/Öl & Räuchertofu)
  • Nudelsalat mit Kidneybohnen
  • Cole Slaw
  • Kohlrabisalat
  • Blattsalate mit Salatkernmix, Avocado und Vinaigrette
  • (Mini)Tomaten, Gurken, Karotten, Paprika, Radieschen, Kohlrabisticks
  • Bohnensalat aus grünen Bohnen

Gemüse zum Dippen oder pur

  • Mais, Erbsen zum Knabbern
  • Rosenkohl
  • grüne Bohnen oder Zuckerschoten
  • knackig gedünsteter Brokkoli oder Blumenkohl

Dips zu Rohkost

Süßes

Nüsse/Snacks

Thermobehälter

  • Bohneneintopf (eine Art Chili)
  • Refried Beans mit Tofuhack und Guacamole
  • Türkische Linsensuppe
  • Nudelsuppe
  • Kartoffelsuppe
  • Herzhafte Schälerbsensuppe

Organisation

Ich werde mir demnächst verschiedene Lunchbox-Zusammenstellungen notieren, die ich aufteile in “Gut vorzubereiten” und “Wenn’s schnell gehen muss” – vielleicht auch “Besondere Anlässe” (Geburtstage, Weihnachten, Ostern…) und Wochenpläne erstellen, die natürlich flexibel bleiben sollen, mir aber als Orientierung dienen. Diverse Gerichte werde ich dann am WE bzw. Sonntags vorbereiten und andere immer mal wieder und einfrieren (z.B. Waffeln, Kekse, Suppen…).

Ich koche zwar ziemlich alles von Grund auf aus Überzeugung selbst, es wird allerdings Tage geben, da muss es schnell gehen und ich habe nichts vorbereitet. Für diesen Fall habe ich immer ungesüßte Bio-Obstkonserven (im Glas natürlich), Aufschnitte für schnelle Sandwiches und auch ein paar Kekse im Vorrat.

Dieser Beitrag wird stetig ergänzt!

About these ads

17 Gedanken zu „Vegan zur Schule

  1. Hallo :-)
    Ich koche meiner Tochter immer die in der Schule angebotenen Mahlzeiten, halt nur in vegan.
    Wie machst du das mit dem erwärmen? Hält die Thermodose bis mittags?

    LG Nina

  2. Hallo :-)
    Ich koche meiner Tochter immer das gleiche Essen wie es in der Schule gibt…nur halt in vegan.
    Wie machst du das mit dem warm machen? Hält die Thermodose bis mittags warm?
    LG Nina

  3. ist diese riesige laptopartige tasche dann nur fürs essen da und wird neben der normalen schul/uni tasche rumgetragen…?

    • Ja, das ist eine Tasche speziell für die Laptop-Lunchbox. Da passt allerdings auch die Trinkflasche noch rein. Zoe muss die Tasche allerdings nur einmal in den Klassenraum mitnehmen und später in den Essensraum. Sie muss also nicht ständig damit herum hantieren. Dann wäre es unpraktisch. Aber man braucht ja wirklich was größeres als normale Schulbrotboxen, da sie ja ein Mittagessen mitschleppen muss. Dann lieber mit einer speziellen Tasche als jeden Mittag 3-4 einzelne Schüsseln…

      • Ja, das verstehe ich schon. Ist nur dann leider nichts für mich in der Uni. Wenn ich da teilweise von morgens bis nachmittags bin will ich halt auch nicht nur brot minehmen und die mensa kann ich vergessen.

      • Gibt’s denn keine Schließfächer bei euch, wo du die Box aufbewahren könntest bis zum Mittag? Aber schau doch mal bei bentoshop.de. Dort gibt es auch viele andere Bentoboxen, die sicher besser für dich geeignet wären. Beim Zubehör gibt es dann auch so kleine Hilfen wie Mini-Fläschchen für Dressings etc.

      • Nein, es gibt keine Schließfächer. Die Humboldt Uni in Berlin hat ihre Räume auch über die Stadt verteilt, das wäre also auch irgendwie unpraktisch nehme ich an. Ich hab 1-2 Bento boxen aber die sind irgendwie recht klein. Vielleicht muss ich mich dran gewöhnen sachen zu essen die mehr kalorien haben und ich deswegen weniger davon mitnehmen muss.

      • Da wären doch üppige Salate eine gute Sache, oder? Quinoa-Kichererbsen-Salat mit einem Pitabrot und Hummus oder Hirsesalat mit allen möglichen Sachen drin als Wrapfüllung…

        LG!

  4. Ich selbst bin auch eher eine vorsichtige Esserin und finde deine Ideen großartig. Den Großteil davon würde ich gerne auch mal mitnehmen, aber uns fehlt im Moment einfach die Zeit zum Vorbereiten. Allerdings habe ich mit solchen Polentasticks (also gebratene Polentasteifen?) eher schlechte Erfahrungen gemacht: Wenn ich sie in der Schule zum Mittag essen wollte, waren sie total matschig und schwierig zu essen. Vielleicht hast du ja aber dazu einen Geheimtipp, wie man das ändern kann. Sehr gerne habe ich hingegen gekochte Möhrenscheiben oder Pellkartoffeln mit Dip mitgenommen. Die schmecken auch kalt und die meisten Sachen kommen nunmal kalt in der Schule an.
    Liebe Grüße :)

    • Die Polenta-Fries sind ein Rezept aus dem Lunchbox-Buch von Jennifer McCann. Dazu gibt es auch ein Bild in ihrem Blog: http://veganlunchbox.blogspot.de/2005/10/polenta-fries.html . Dort sehen die Fries noch ganz gut aus… Ich werde es mal ausprobieren und berichten :-). Pellkartoffeln mit Dip! Super, werde ich gleich ergänzen! Ein Lieblingsessen von Zoe! Möhren gibt’s bei ihr nur in roher Form. Alles andere ist – wie so oft – nicht akzeptabel… :-)
      Für Essen, das tatsächlich warm bleiben soll, werde ich die entsprechende Thermoskanne verwenden.

      LG!

  5. die bento-box hatte ne freundin von mir auch und fand die ganz toll (bei nem umzug leider abhanden gekommen)! toll deine ideen, auch wenn es eher aus der not heraus entsteht und es leider traurig ist, dass schulen keine ordentlichen mahlzeiten auf die reihe bekommen (egal ob vegan, vegetarisch oder omni). ich bin sicher deine kleine vorsichtige esserin findet ganz viel leckeres in ihrer neuen brotbox. was hätt ich als kind für diese leckereien gegeben? auf jedenfall mein leberwurstbrötchen (würg!). liebe gruß!

    • Leberwurstbrote waren zu unserer Zeit anscheinend die Schulbrote schlechthin. Mir ist immer so schlecht geworden, wenn jemand neben mir ein Leberwurstbrot gegessen hat. Ich konnte den Geruch schon nicht ertragen. Wenn mein Vater abends am Tisch sich das Brot damit geschmiert hat, bin ich aus Protest immer aufgestanden und habe in meinem Zimmer gegessen :-). Heute begegnen mir allerdings immer weniger Kinder mit Leberwurstbroten. Jetzt gibt’s mehr die Bärchenwurst (wie makaber, oder?) und Salami ist auch oft dabei – leider.

      Die Bentobox findet Zoe auch klasse. Sie freut sich vor allem, dass sie darin auch Salate mitnehmen kann. Salate kann sie zu jeder Tages- und Nachtzeit essen erfreulicherweise.

      LG!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s